Hilfe zur Kostenübernahme für Krankenfahrten

Hilfe zur Kostenübernahme bei Krankenfahrten mit dem Taxi

Gesetzliche Zuzahlung

Bei Apotheken, Krankenhäusern und auch einer Krankenbeförderung mit dem Taxi ist ein Gesetzlicher Eigenanteil von maximal 10% der Fahrtkosten zu entrichten. Dies sind jedoch mindestens 5€ und maximal 10€/Fahrt.

Bei Serienfahrten zur Chemo- oder Strahlentherapie ist es je nach Krankenkasse unterschiedlich mit der Zuzahlung. Die einen verlangen das der Patient für JEDE Fahrt (Hin- und Rückfahrt) einen Eigenanteil erbringt, wobei andere nur bei der ersten und letzten Fahrt einen Eigenanteil erheben.

Vorbereitung einer Krankenfahrt

Wir unterstützen Sie tatkräftig und Kostenlos bei den nötigen Formalitäten zur Kostenübernahme. Dazu brauchen wir allerdings im Vorfeld folgende Unterlagen.

  • Einen Transportschein (Verordnung einer Krankenbeförderung) des Krankenhauses oder von einem behandelnden Arzt.
  • Eine schriftliche Kostenübernahme Ihrer Krankenkasse ( Nur für Fahrten zu Ambulanten Behandlungen und bei der AOK PLUS, bei Fahrten über 150 KM)
  • Bei Stationären Aufenthalten ist in der Regel keine schriftliche Kostenübernahme erforderlich.

Beispiel Genehmigung Krankenkasse

Verordnung Krankenbeförderung Taxi Erfurt

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.